AUSGEBUCHT: OGK Regensdorf

Start: Mi 14. Februar 2024

AUSGEBUCHT: Einführungskurs über einheimische Vögel 2024, Lernen Sie die Vogelwelt in Regensdorf kennen!
Organisation: Naturschutzverein Regensdorf + Umgebung

Wo nistet der Eisvogel? Wieso trommelt der Specht nur im Frühling? Kreist dort ein Bussard oder ein Milan?
Antworten auf diese Fragen und noch vieles mehr werden Sie im Laufe des Kurses erfahren.
Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die sich für die einheimische Vogelwelt interessieren und sich Grundkenntnisse zu diesem Thema aneignen möchten. Am Ende des Kurses können Sie die häufigsten Vogelarten unserer Umgebung nach Aussehen und einige sogar an deren Stimme bestimmen. Gleichzeitig werden Sie viel Spannendes über Lebensweise und Verhalten der einzelnen Arten erfahren

Regensdorf

Regensdorf

Anmeldung

Auskunft


Anmeldung bis spätestens 31. Dezember 2023
nvregensdorf.ch.
Auskünfte:
franziska.blum[at]bluewin.ch

Leitung


Die Anlässe werden durch ausgebildete Feldornithologinnen geleitet.

Daten


5 Theorieabende jeweils mittwochs von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Ref. Kirchgemeindehaus, Watterstrasse 18, Regensdorf
Die Exkursionen finden am darauffolgenden Samstag Vormittags in der Umgebung von Regensdorf statt. Ort und Zeit nach Absprache.
Einführung/Wasservögel
Mittwoch, 14. Februar Exkursion Samstag, 17. Februar
Vögel im Wald
Mittwoch, 06. März Exkursion Samstag, 09. März
Vögel im Siedlungsraum
Mittwoch, 03. April Exkursion Samstag, 06. April
Vögel im Kulturland
Mittwoch, 24. April Exkursion Samstag, 27. April
Vögel im Feuchtgebiet
Mittwoch, 22. Mai Exkursion Samstag, 25. Mai

Kosten


Der Kurs kostet Fr. 220.— pro Person (Mitglieder Birdlife Zürich-Sektion Fr. 180.—). Inbegriffen ist die Teilnahme an den 10 Anlässen und sämtliche Kursunterlagen.

Ermässigungen


BirdLife-Mitgliedschaft zahlt sich aus. Bist du Mitglied eines Naturschutzvereins von BirdLife in der Schweiz? Oder engagierst du dich sogar im Vorstand? Dann winken schöne Rabatte auf die regulären Kurspreise.

Erfahre mehr über Ermässigungen

Voraussetzungen


Ein Feldstecher für die Beobachtungen im Feld ist empfehlenswert.