Nachtigall

Luscinia megarhynchos

Männlich

Weiblich

Zürcher Mundart
Nachtigall


Englisch
Common Nightingale


Rote Liste-Art
ja


Steckbrief

Grösse Spatzengross
Geflederfärbung braun
Schnabelform pinzettenförmig
Zu finden In Riedgebieten im Glattal
Zu beachten Nächtlicher Gesang am Rande von Riedgebieten
Bestand ZH Rund 65 Sänger; da hoher Anteil unverpaarter Sänger, teils Polygynie vermutlich Brutbestand eher überschätzt
Trend 88-08 Bestandszunahme, aber Arealschrumpfung
Wann anzutreffen Ende April - Mitte September; Langstreckenzieher
Neststandort Offenes Nest in bodennaher Mulde in Krautschicht, nah Gebüsch
Nahrung Insekten, auch kleine Regenwürmer; im Herbst Beeren
Jungenzahl 4-6 Junge; Ersatzbruten
Jungenbetreuung Weibchen baut Nest, brütet, hudert, teils vom Männchen gefüttert; später füttern beide Eltern
Winterquartler Afrika am Südrand der Trockensavanne; Senegal - Somalia

Vorkommen

Aktuelles

Angezeigt sind die Fundorte (Brutreviere) gemäss Brutvogelatlas 2008 (bei selteneren Arten) bzw. die geschätzte Anzahl Brutpaare in Rasterquadraten von 2x2 km (bei häufigeren Arten).

Wichtigste Gebiete
Veränderung 1988-2008