Wanderfalke

Falco peregrinus

Männlich

Weiblich

Zürcher Mundart
-


Englisch
Peregrine Falcon


Rote Liste-Art
ja


Steckbrief

Grösse Bussardgross
Geflederfärbung grau
Schnabelform hakenförmig
Zu finden Überall im Umkreis von 10-15 km vom Horst
Zu beachten Sturzattacke auf Tauben und Möwen
Bestand ZH 8 Brutpaare
Trend 88-08 Neuansiedlung nach Erlöschen infolge DDT zwischen 1948-62
Wann anzutreffen Ganzes Jahr
Neststandort Horst in Felswänden, Steinbrüchen, Kiesgruben; Nistkästen an Hochkaminen, -häusern
Nahrung Fast nur Vögel, in Europa mehr als 210 Arten; in CH v.a. Ringel-, Strassentauben, Rabenvögel, Stare, Rauchschwalben, Drosseln
Jungenzahl 3-4 Junge; bei frühem Verlust Ersatzgelege
Jungenbetreuung Beide brüten; Weibchen hudert, füttert, Männchen jagt; ab 3. Woche füttern beide
Winterquartler Ganzjährig in weiterer Horstumgebung

Vorkommen

Aktuelles

Angezeigt sind die Fundorte (Brutreviere) gemäss Brutvogelatlas 2008 (bei selteneren Arten) bzw. die geschätzte Anzahl Brutpaare in Rasterquadraten von 2x2 km (bei häufigeren Arten).

Wichtigste Gebiete
Veränderung 1988-2008