Waldschnepfe

Scolopax rusticola

Männlich

Weiblich

Zürcher Mundart
Waldschnäpfä


Englisch
Eurasian Woodcock


Rote Liste-Art
ja


Steckbrief

Grösse Taubengross
Geflederfärbung braun
Schnabelform überlang
Zu finden Ausgedehnte, lichte Wälder mit feuchten, lockeren Böden mit Lichtungen und Schneisen
Zu beachten Balzflüge; Lufttransport von Jungen
Bestand ZH 0 Brutpaare; 3 Hinweise, vermutlich rufende Durchzügler
Trend 88-08 Labil, keine sicheren Bruthinweise
Wann anzutreffen Mitte März - Ende November; Kurzstreckenzieher
Neststandort Bodenmulde in relativ offener Lage, zwischen Zwergsträuchern, Grashorsten, am Baumfuss, unter Zweigen
Nahrung Regenwürmer; Insekten(larven), Tausendfüssler, Asseln
Jungenzahl 4 Junge; Zweitbrut
Jungenbetreuung Weibchen baut, brütet, hudert, führt
Winterquartler Frankreich, Nordspanien, Italien; selten Schweiz

Vorkommen

Aktuelles

Angezeigt sind die Fundorte (Brutreviere) gemäss Brutvogelatlas 2008 (bei selteneren Arten) bzw. die geschätzte Anzahl Brutpaare in Rasterquadraten von 2x2 km (bei häufigeren Arten).

Wichtigste Gebiete
Veränderung 1988-2008